Veröffentlicht am

Unkraut in Komposterde beseitigen ohne Pflanzenschutzmittel

Auch wenn es noch nicht so aussieht, das Frühjahr kommt mit großen Schritten. Langsam wird es Zeit, sich einen Plan zurecht zu legen, was in diesem Jahr angebaut werden soll und die ersten Samen für die Aussaat zu ziehen. Doch bevor die ersten Pflanzen in der guten Komposterde sprießen, breitet sich zunächst das Unkraut aus. Das fühlt sich nämlich in der kompostierten Erde pudelwohl unter all den Keimen und Schädlingen.

Haben Sie schon einmal versucht, Ihre Anzuchterde vorab zu dämpfen? Mit der BEGA Dämpfschubkarre geht das einfach und schnell. So sparen Sie Zeit und Geld für teure Erde aus dem Baumarkt und die Unkrautbekämpfung. Wie viel genau, können Sie mit unserem Kostenrechner prüfen:

Veröffentlicht am

Dämpfschubkarre ganz ohne Chemie – So dämpfen Großgärtnereien und Landwirte

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum auf Feldern und in Gärtnereien gefühlt weniger Unkraut wächst als im heimischen Garten? Das liegt daran, dass große Gärtnereien und Landwirte ihre Erde mit riesigen Maschinen aufbereiten.  Dabei wird die Erde von heißem Wasserdampf durchzogen. Das tötet nicht nur Keime und Schädlinge, sondern eben auch Unkrautsamen.

Da diese Maschinen aber nichts für den heimischen Garten sind, hatte Matthias Friedrich eine Idee. Er wollte ein kompaktes Gerät für den Hobbygärtner entwickeln. Das Ergebnis können Sie im MDR-Beitrag “Einfach Genial” sehen:

Veröffentlicht am

Probleme bei Komposterde nachhaltig beseitigen mit der BEGA-Dämpfschubkarre

Als leidenschaftlicher Hobbygärtner verwendet man für die Anzucht meist die eigene Komposterde. Diese enthält aber immer Unkrautsamen, Schädlinge, Keime und Bakterien. Die Lösung liegt im schonenden Dämpfen der Erde. Statt Anzuchterde im Baumarkt teuer einzukaufen, dämpfen Sie lieber ihre eigene.

Rechnen Sie sich jetzt mit unserem Kostenvergleichsrechner aus, wie viel Geld Sie über die Jahre für Erde ausgeben. Mehr Informationen zur BEGA Dämpfschubkarre

Veröffentlicht am

Kostenrechner für die BEGA-Erdedämpfprodukte

Nach dem MDR-Beitrag zur Dämpfschubkarre haben uns viele Anfragen erreicht, ab wann sich die Anschaffung rechnet. Unser Otto hat für Sie mal nachgerechnet.

Für sein 10 m² großes Gewächshaus braucht er etwa 1000 Liter Erde pro Jahr. Sein Kompost gibt leider keine 1000 Liter her und auch die restliche Gartenerde kann er unbehandelt nicht verwenden. Also besorgt er sich die Erde im Baumarkt. Otto will gute Erträge und greift deswegen auch nicht zum günstigsten Anbieter. Gemischt mit Komposterde kostet ihn die Erde im Schnitt 0,24 EUR/l. Dazu kommt noch das Pflanzenschutzmittel für ca. 100 EUR. Otto findet, dass 340 EUR/Jahr unterm Strich eine ganze Menge Geld sind, um keimfreie und ertragreiche Erde zu bekommen. Dabei hat er den Transport bzw. die Lieferung noch nicht mit berechnet.

Deswegen hat sich Otto nun für eine Dämpfschubkarre von BEGA entschieden. Diese rentiert sich bereits nach 2,2 Anwendungen.

Wie das im Detail geht, finden Sie im nachfolgenden Kostenrechner:

Veröffentlicht am

BEGA zu Gast im MDR: “Einfach genial” mit den BEGA-Erdedämpfgeräten.

Der Herbst zeigt sich noch einmal von seiner schönsten Seite.

Die Gartensaison neigt sich dem Ende zu. Nutzen Sie die letzten schönen Tage und bereiten Sie den Garten jetzt für das kommende Frühjahr vor! Die innovativen Erdedämpfgeräte von BEGA sind dabei die idealen Helfer. Das Team des MDR-Erfindermagazins “Einfach Genial” war beim Dreh begeistert und eine halbe Million haben vor dem Fernseher zugeschaut. Wer es verpasst hat: